zurück zur Liste

Veranstaltungen

Die Geschichte eines magischen Ortes in Paris


Dekanatsfrauenbeauftragte

Die Geschichte eines magischen Ortes in Paris

Harfenmusik – die besonderen Klänge dieses Instruments untermalen und ergänzen Sprache. Im Roman „Haus der Frauen“ erzählt Letitia Colombani von zwei heldenhaften
Frauen: Von der Anwältin Solène, die ihr Leben in Frage stellt und nach neuem Sinn darin sucht. Im „Palais de la Femme“ schreibt sie im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Und von der Offizierin der Heilsarmee Blanche Peyron, die 100 Jahre früher – allen Widerständen zum Trotz – den ersten Schutzort für Frauen in Paris gründete: das „Palais de la Femme“.
Literatur und Musik: eine wunderbare Symbiose. Sie erleben die Harfenistin Lilo Kraus als Rezitatorin des Buches, die durch ausgewählte Musikstücke den Inhalt und die Aussagekraft des Romans vertieft und bereichert.
Kosten: 23 Euro (Bezahlung per Überweisung)
Anmeldung: bis 10.02.2024 über Extra-Flyer der Dekanatsfrauenbeauftragten

Termin Di, 20.2. 19 Uhr
Leitungdekanatsfrauenbeauftragte
KostenProf. Lilo Kraus, Harfenistin
Ort Saal 1.01 - im eckstein
Burgstraße 1-3
90403 Nürnberg
Anmeldung erforderlichJa
zusätzliche InformationenInternet, Plakat|Handzettel|Programmheft
KontaktTelefon: 0911/214-1108

Offizielle Bürozeiten: Dienstag 13-18 Uhr sowie Mittwoch und Freitag 9-14 Uhr (oder über Anrufbeantworter)