eckstein
zurück zur Liste

Veranstaltungen

LEIDER ABGESAGT Erinnern an die Shoa - Erinnern für die Zukunft


evangelische stadtakademie nürnberg

LEIDER ABGESAGT Erinnern an die Shoa - Erinnern für die Zukunft

"Erinnerung muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken." So hatte Roman Herzog im Jahr 1996 die Einführung des Holocaust-Gedenktages begründet. In der Reformations-Gedächtnis-Kirche hat dieses Gedenken in Nürnberg seinen Ort. Schülerinnen und Schüler des Shcarrer-Gymnasiums zeigen in diesem Jahr, welche Konsequenzen sie aus der Vergangenheit für die Zukunft ziehen.

Bitte beachten Sie für Präsenzveranstaltungen das aktuelle Hygienekonzept, das auf dem Internetauftritt der evangelischen stadtakademie unter "Aktuelles" aufgeführt ist.

Zur Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Laptop, PC, Smartphone ODER Tablet. Das Gerät muss mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet sein.

Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Funktionalität der Technik sicherzustellen.

Unsere Zoom-Lizenz entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Termin Mittwoch, 27.01.2021 19.30 - 21.00 Uhr
Veranstaltungsnummer212
ZeitMittwoch, 27.01.2021 19.30 - 21.00 Uhr
Ort Ortsangabe siehe Detailansicht
90403 Nürnberg
VeranstaltungsartChristopher Krieghoff, Dekan des Evang.-Luth. Dekanatsbezirkes Nürnberg-Nord
KontaktTelefon: 0911/214-2121

Öffnungszeiten Büro:
Montag bis Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr